Frauen 5.0

Ein Projekt zur Untersuchung der regionalen Versorgung von Frauen über 49 Jahren durch Fachärztinnen und Fachärzte für Gynäkologie und Allgemeinmedizin

Sie befinden sich hier:

Aktuelles

Die Umfrage „Frauen 5.0“ ist Anfang März gestartet. Die ersten Antworten sind bereits eingetroffen. Wir bedanken uns für die schnelle Beteiligung und hoffen auf die Beteiligung aller angeschriebenen Kolleginnen und Kollegen, um ein möglichst umfassendes Bild aller Meinungen zu erhalten.

Die Umfrage ist anonym. Alle Fragebögen sind für die einzelnen Ärztegruppen identisch. Rückschlüsse auf eine Person können nicht gezogen werden.
Der Fragebogen für die Hausärztinnen / Hausärzte hat die Seriennummern 7017313215 (Vorderseite) und 4398313214 (Rückseite).
Der Fragebogen für die Gynäkologinnen / Gynäkologen hat die Seriennummern 2386526552 (Vorderseite) und 4425526558 (Rückseite).

Die gesonderte Postkarte dient der Erfassung der Beteiligung. Wer diese Postkarte nicht zurückschickt, wird Anfang / Mitte April erneut kontaktiert – unabhängig davon, ob uns der Fragebogen vorliegt oder nicht. Wir können den Fragebogen nicht einer Person zuordnen.

Sollten Sie weitere Fragen haben, stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 030 / 450 514 500 zur Verfügung. Sie können auch eine E-Mail an lorena.dini(at)charite.de senden

Archiv

Auftaktsymposium am 11.10.2017

Am 11. Oktober 2017 fand das Auftakt-Symposium zum Thema „Gesundheit und Versorgung Frauen 50+“ statt. Anlass war der Beginn unseres vom Gemeinsamen Bundesausschuss geförderten Projektes „Frauen 5.0 – Regionale Versorgung von Frauen über 49 Jahren durch Fachärztinnen und Fachärzte für Gynäkologie und Allgemeinmedizin“.
Die Vorträge ermöglichten einen erweiterten Blick auf die Einbettung des Projekts in den Kontext der Gesundheits- und Berufspolitik sowie in die aktuelle ambulante Versorgungssituation. Die lebhaften Positionierungen während der Diskussionszeit haben uns allen nochmals das Spannungsfeld, in dem sich das Projekt bewegt, gezeigt und die Wichtigkeit des frühzeitigen Austausches mit allen Beteiligten bestätigt.
Nach dem Abschlusssymposium bekundete der Berufsverband der Gynäkologen sein Interesse an dem Projekt mitzuwirken.


Kontakt

Bei Interesse, an dem Projekt mitzuwirken, wenden Sie sich gern per Mail an die Konsortialleiterin Dr. med. Dini.

Allgemeine Anfragen zum Projekt senden Sie bitte an frauen50(at)charite.de.