Foto: Charité / Simone Baar

Dr. Konrad Schmidt

Facharzt für Allgemeinmedizin

Charité – Universitätsmedizin Berlin
Chariteplatz 1
10098 Berlin

Campus- bzw. interne Geländeadresse:
Virchowweg 24

Sie befinden sich hier:

Expertise

Derzeitige Forschungsschwerpunkte

• Spätfolgen nach Intensivmedizin
• Psychische Erkrankungen in der Primärversorgung
• Validierung von Fragebögen
• Delegation in der Hausarztpraxis

 


Weitere Informationen


Preise, Stipendien

  • 09/2019 1. Lothar-Beyer-Preis der Deutschen Stiftung für Allgemeinmedizin (DESAM)
  • 11/2018 Hufeland-Preis der Deutschen Ärzteversicherung
  • Wilfried-Lorenz-Preis des Deutschen Netzwerks Versorgungsforschung (DNVF)
  • 07-08/2016 Stipendium der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)
  • 10/2015 1. Forschungspreis der Eugen-Münch-Stiftung in der Kategorie "Wissenschaft"
  • 09/2015 1. Posterpreis der Deutschen Sepsis-Gesellschaft (DSG)
  • 07/2015 Stipendium der Robert-Bosch-Stiftung ("G-plus")
  • 09/2012 1. Posterpreis der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (DESAM)

Sonstiges

  • 02/2019 Gastdozent an der Pavol-Jozef-Šafárik-Universität in Košice, Slowakei
  • 07-08/2016 Gastwissenschaftler am Department of Family Medicine, University of Washington, Seattle, USA
  • seit 09/2015 Teilnehmer am Oxford International Primary Care Research Leadership Programme der University of Oxford, UK
  • 2010-2014 nationaler Koordinator des Hippokrates-Austauschprogrammes junger Allgemeinmediziner in Europa (Vasco da Gama Movement)
  • 2009 Mitbegründung der "Thuja" (Verband junger Allgemeinmediziner in Thüringen)

Lebenslauf Dr. Konrad Schmidt

Seit April 2017 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Allgemeinmedizin der CharitéUniversitätsmedizin Berlin, Campus Mitte
2016 Gastwissenschaftler an der University of Washington, Department of Family Medicine
seit 2015 Teilnehmer der Brisbane Initiative an der University of Oxford
2013 Facharzt für Allgemeinmedizin
seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Universitätsklinikum Jena, Institut für Allgemeinmedizin
  und hausärztliche Praxistätigkeit in Potsdam Mittelmark
2005-2009 stationäre Facharztweiterbildung Allgemeinmedizin in Brandenburg und Potsdam
2008 Zusatzbezeichnung Notfallmedizin
2004-2005 Tätigkeit als freier Medizin- und Wissenschaftsjournalist
2003-2004 Praxisassistenz in der Orthopädie, Metzingen
2001-2002 Praktisches Jahr in der Schweiz und den USA (San Diego, Mobile)
2000-2001 Promotion am Sonderforschungsbereich 550 der Universität Tübingen bei Prof. Niels Birbaumer
1995-2001 Studium der Humanmedizin in Hannover und Freiburg



Vernetzung