Mentoringprogramm

Das Mentoring-Programm des Institutes für Allgemeinmedizin der Charité sieht ein Gruppen-Mentoring mit einer Mentorin / einem Mentor und einer Gruppe von bis zu 10 Mentees vor.

Sie befinden sich hier:

Das Konzept beruht auf:

  • Erfahrungsaustausch
  • Weitergabe von formellem und informellem Wissen
  • Vermittlung von Kontakten
  • individuelle Beratung und Feedback sowie
  • im speziellen Fall der Weiterbildung zur Fachärztin / zum Facharzt für Allgemeinmedizin: Teilhabe an der Kompetenz einer erfahrenen Hausärztin / eines erfahrenen Hausarztes in allen Aspekten der beruflichen Gestaltung.

Die Themen werden innerhalb der Gruppe festgelegt.
Die Mentorengruppe trifft sich 5x im Jahr zum aktuellen Austausch im direkten Anschluss an die Seminare.

Typische Themen im Laufe eines Mentoring-Prozesses sind:

  • Organisation
  • Bestandsaufnahme
  • Was kommt danach?
  • Soziale Kompetenzen
  • Lebensweg/Karriere
  • Stress- und Zeitmanagement
  • Stellensuche / Stellenwechsel
  • Gestaltung der Weiterbildung
  • Welche Kompetenzen brauche ich / wie kann ich sie erwerben?
  • Vorbereitung auf die Facharztprüfung
  • Wie geht es nach der Facharztprüfung weiter?
  • Konflikte im Team
  • Umgang mit "schwierigen" Patienten

Ansprechpartnerin:

Dr. Susanne Döpfmer

Leitung Bereich Weiterbildung